Proaktiv

Eine Fundgrube an sinnlosen Phrasen und Wörtern von A bis Z unter dem Titel „Vomitas verbum” möchte der Autor gern weiterempfehlen. Einige dieser Wörter kennen Sie bestimmt, besonders dann, wenn Sie aus der Werbebranche sind. Proaktiv gehört dazu. Vielleicht verwenden Sie sie auch? Oder haben sie sogar „kreiert”?

Der Setzfehler schaut sich natürlich auch auf anderen Blogs um. Bei „Verweile doch“ habe ich diese schöne „Hitliste der sinnlosen Phrasen und Wörter von A bis Z“ mit dem Titel „Vomitas verbum“ (öffnen beide in neuem Fenster!) gefunden. Der Titel soll laut der Autorin wohl eine Verballhornung des lateinischen vomitatis verba sein. „Klingt aber nicht so schön wie Vomitas Verbum.“

Dort finden sich (Stand 2. Juni 2016) so aktuelle Wörter von A wie „abholen“ („heute wird nun wirklich jeder abgeholt […]“, nur nicht von einem realen Ort) bis zu Z wie „zukunftsfähig“ („Was bitte soll das bedeuten?“) und „zukunftssicher“ („Das ist ja noch dämlicher als zukunftsfähig.“) so ziemlich alles, was unseren modernen Sprachgebrauch so zum K… (Sie wissen schon: vomitare!) macht.

Zu meinen Favoriten zählen etwa „alles geben“ („immer, wirklich immer gelogen“), „einen Unfall bauen“ („Mit oder ohne Bauanleitung?“) und natürlich: proaktiv („Lässt mich automatisch an Industriejoghurt und somit an Verdauungsprobleme denken.“)! Dieses Wort kennen Sie bestimmt, besonders dann, wenn Sie aus der Werbebranche sind, aber auch in der Arbeitswelt und im Berufsleben ist es sehr gefragt. Dass Silvester mit einem i und nicht mit einem y geschrieben wird („Sylvester — Das ist nicht der 31. Dezember, sondern die Katze, die gerne diesen gelben Tweety fressen möchte!“) wird nebenbei auch in „Silvester allein“ behandelt.

Eine „Hitliste“ von Wörtern, die niemand braucht und die hoffentlich immer wieder erweitert wird, proaktiv sozusagen, und Vorschläge sind durchaus erwünscht: Ein Blick lohnt sich! Und hoffentlich gehören Sie nicht zu den Leuten, die solche Wörter verwenden oder gar kreieren — manche könnten nämlich auch nach hinten losgehen, postaktiv sozusagen!

(Dieser Beitrag wurde zuerst am 15. Mai 2009 auf Ronalds Notizen unter dem Titel „Vomitas verbum“ veröffentlicht, am 2. Juni 2016 aktualisiert und für diese Seiten neu editiert. Siehe auch das Worthülsen-Lexikon von Matthias Pöhms Rhetorik-Seminar, das zwar selbst einige Schreib- und Zeichensetzungsfehler enthält, aber durchaus lesenswert ist.)

Ronald M. Filkas

Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.