Grammatisch oder grammatikalisch richtig?

An der Frage, ob etwas grammatisch oder grammatikalisch richtig bzw. falsch ist, scheiden sich die Geister. Wir werfen einen Blick zurück und auf mögliche Unterschiede zwischen beiden Formen und entscheiden uns dann für die erstere.

Die Frage, ob ein Satz grammatisch oder grammatikalisch richtig bzw. falsch ist, wird immer wieder und immer noch diskutiert. Davon zeugt die Vielzahl von Suchergebnissen, die nach entsprechenden Anfragen im WWW zu finden sind. Der Duden kennt übrigens beide Versionen. Fest zu stehen scheint jedoch, dass „grammatikalisch“ weitaus häufiger benutzt wird. Nicht nur aus meiner persönlichen Erfahrung, sondern auch nach der Anzahl der Vorkommnisse im WWW. Doch ist das tatsächlich richtig so? Oder alles nur Spitzfindigkeit?

Grammatisch oder grammatikalisch
Grammatisch oder grammatikalisch? Zu dieser Suchanfrage gibt es viele Ergebnisse. (Eigenes Werk)

Werfen wir zunächst einen Blick in die Geschichte, auf die Wortherkunft und die Häufigkeit beider Wörter.

Geschichte, Herkunft und Häufigkeit

Laut der FAQ-Liste der deutschen Sprache wurde das

althochdeutsche Substantiv grammatih […] im 11. Jahrhundert aus dem lateinischen (ars) grammatica und dem griechischen grammatike (techne) (beides [für] Sprachlehre, Sprachkunst) entlehnt; die heute gängige Form Grammatik ist erstmals im 16. Jahrhundert belegt. Hierzu wurde — ebenfalls im 16. Jahrhundert — das Adjektiv grammatisch gebildet und im 17. Jahrhundert grammatikalisch, letzteres in Anlehnung an das spätlateinische grammaticalis, möglicherweise mit Umweg über das französische grammatical.

Zur Häufigkeit heißt es dort:

War laut Grimm grammatikalisch bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts gängiger als das ältere grammatisch, so soll dessen Gebrauch im 19. Jahrhundert stark rückläufig gewesen sein.

Bisweilen erklärten Lexikographen, etwa Adelung, die längere Form gar für veraltet, doch Totgesagte leben — wie dieser Statistik zu entnehmen — bisweilen länger: Hat im Web grammatisch die Oberhand, so ist es in den News genau umgekehrt. Veraltet ist grammatikalisch also mitnichten; vielmehr erfreuen sich beide Formen offenbar bester Gesundheit.

Ist der Gebrauch beider Formen nun also austauschbar?

Grammatisch oder grammatikalisch: ein Unterschied

Belles Lettres: Deutsch für Dichter und Denker macht einen Unterschied zwischen beiden Formen aus:

Grammatisch ist, was in seinem Wesen Grammatik ist, zum Beispiel die De­klina­tion, die Syntax oder eine Kasusendung. [Beispiel:] Diese Endung ist grammatisch. […]
Etwas ist dagegen grammatikalisch, wenn es sich auf Grammatik bezieht: Das ist grammatikalisch falsch.

Verstehen Sie den Unterschied?

Allerdings wird im Absatz „Allgemeinsprachlicher Gebrauch“ darauf hingewiesen, dass die

Unterscheidung zwischen „grammatisch“ und „grammatikalisch“ […] vor allem in der Fach­sprache nütz­lich und ver­brei­tet [ist], wo man tatsächlich über Grammatik spricht.

Um zu dem Schluss zu kommen:

Im Alltag kommt es allerdings selten vor, daß man etwas als von grammatischem Wesen beschrei­ben will. […] Darum ver­wendet die Allgemeinsprache grammatisch und grammatikalisch synonym im Sinne von grammatikalisch.

Im Sinne von grammatikalisch? Warum nicht im Sinne von grammatisch?

Werfen wir einmal einen Blick auf andere Wörter mit der Endung -tik.

Grammatik: grammatisch oder grammatikalisch?

Nehmen wir einmal das Wort Automatik. Ist das Adjektiv davon nun automatisch oder automatikalisch?
Informatik: informatisch oder informatikalisch?
Mathematik: mathematisch oder mathematikalisch?
Nautik: nautisch oder nautikalisch?
Politik: politisch oder politikalisch?

Sie verstehen nun, welcher Form ich den Vorzug geben würde? Starten Sie die Diskussion, falls Sie anderer Meinung sind, gern aber auch, falls Sie mir zustimmen!

Siehe hier zu weiteren möglichen „Spitzfindigkeiten“ etwa auch:

Ronald M. Filkas

Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

1 Kommentar

  1. Bislang habe ich immer grammatikalisch verwendet, aber die Vergleiche mit den anderen Adjektiven von Wörtern, die auf -tik enden, überzeugt mich: In Zukunft benutze ich nur noch grammatisch. Politikalisch klingt wirklich blöd!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.