Es war einmal: der Stempelschneider

De Vinne 1876 - Punch and matrix
Punze (links) und Matrix (rechts) (The Inven­tion of Prin­ting (1876), New York: F. Hart & Co., S. 55, über Wiki­me­dia Commons)

Ein his­to­ri­scher und Film aus dem Jahr 1957 zeigt, wie ein nie­der­län­di­scher Stem­pel­schnei­der eine Punze für die Matrize für den Schrift­guss her­stellt. Der ursprüng­lich ana­loge Stumm­film wurde digi­tal auf­be­rei­tet, mit einem Kom­men­tar zur Ent­ste­hung ver­se­hen und auf Fonts.com hoch­ge­la­den. In deren Blog­bei­trag fin­den sich auch wei­tere Infor­ma­tio­nen über den Film. Wei­ter­le­sen →

Von der Keilschrift zum Binärcode

Die vir­tu­elle Aus­stel­lung „Zei­chen – Bücher – Netze. Von der Keil­schrift zum Binär­code“ spannt einen zeit­li­chen Bogen von der Früh­ge­schichte bis heute und erzählt Kul­tur­ge­schichte aus dem Blick­win­kel von Schrift und Buch bis zur digi­ta­len Netzwelt:
Deut­sches Buch- und Schrift­mu­seum: „Zei­chen – Bücher – Netze“.

(Siehe auch „Von der Buche über Buch­sta­ben zum Buch“!)

Übersetzung englischer typografischer Fachbegriffe

Sie sind im typo­gra­fi­schen Bereich tätig und haben Kun­den aus dem eng­lisch­spra­chi­gen Raum, aber keine Ahnung, was aper­ture, ink trap oder x‑height bedeu­ten? Höchste Zeit, sich die­ses Wis­sen anzu­eig­nen! Die­ser Bei­trag bie­tet Abhilfe: eine Über­set­zung eng­li­scher typo­gra­fi­scher Fach­be­griffe ins Deutsche.

Wei­ter­le­sen →

Das A bis Z der typografischen Begriffe

BleiletterTypo­gra­fen haben ihre eigene Spra­che. Die „Schrift­schmiede“ Fonts­mith ver­öf­fent­lichte eine bebil­derte Liste des A bis Z der typo­gra­fi­schen Begriffe, genauer: von anti-ali­a­sing bis x‑height, aller­dings in Eng­lisch: Fonts­mith Blog: The A‑Z of typo­gra­phic terms, gefun­den über PAGE online: „Die Spra­che der Typo­gra­fen“.