Fragen mit Präposition und was?

Fragezeichen

Eine wich­tige Mög­lich­keit von Spra­chen ist die, Fra­gen stel­len zu kön­nen. In vie­len, aber nicht in allen Fäl­len benut­zen wir dazu Fra­ge­wör­ter. Und diese ohne Prä­po­si­tion! Hier setzt sich aller­dings eine Unsitte durch: Fra­gen mit Prä­po­si­tion und was.

Wer nicht fragt, bleibt dumm. Das wis­sen wir spä­tes­tens seit der „Sesam­straße“. Die Mög­lich­keit, Fra­gen stel­len zu kön­nen, stellt ein wich­ti­ges Mit­tel dar, um etwas her­aus­zu­fin­den. Hierzu brau­chen wir meist Fra­ge­wör­ter. Wel­che das sein kön­nen, wuss­ten auch die Macher/-innen die­ser Fernsehserie:

Der, die, das! Wer, wie, was? Wieso, wes­halb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm.

hieß es schon in der Titel­me­lo­die und um nur einige Fra­ge­wör­ter zu nennen.

Doch es gibt auch Fra­gen ohne Fra­ge­wort. Hier­bei han­delt es sich um Ent­schei­dungs­fra­gen: Fra­gen, die wir meist nur mit Ja oder Nein beant­worten kön­nen. Beispiel:

Habe ich dir das Buch gegeben?

Fra­gen mit Fra­ge­wort stel­len die häu­figste Mög­lich­keit dar, Fra­gen zu stel­len. Sie wer­den auch Ergän­zungs­fra­gen genannt. Beispiel:

Wann habe ich dir das Buch gegeben?

Vor län­ge­rer Zeit hat mich jemand in einem the­ma­tisch aller­dings nicht zum Bei­trag „Gram­ma­tisch oder gram­ma­ti­ka­lisch rich­tig?“ pas­sen­den Kom­men­tar dar­auf hin­ge­wie­sen, dass sich eine Unsitte durch­setzt: Fra­gen mit Prä­po­si­tion und was.

Fragen mit Präposition und was?

Mit „was“ fra­gen wir nach einem Sub­jekt oder Objekt, wenn es keine Per­son ist, oder nach einer Tätig­keit. Aber Fra­gen mit Prä­po­si­tion und was gehen gar nicht! Beispiele:

an was
für was
gegen was
mit was
zu was

Eine wei­tere Form ist

was für

Fra­gen mit Prä­po­si­tion und was sind sehr umgangs­sprach­lich und nicht kor­rekt! Kor­rekt ist:

an was –> woran
für was –> wofür
gegen was –> wogegen
mit was –> womit
zu was –> wozu

Fällt Ihnen etwas auf? Alle kor­rek­ten Fra­ge­wör­ter begin­nen mit „wo“!
Für die Son­der­form „was für“, in der „was“ selbst die Prä­po­si­tion ist, heißt das kor­rekte Fra­ge­wort „welche(r/s)“.

Fal­len Ihnen wei­tere sol­cher schlech­ten Bei­spiele ein? Mel­den Sie sich mit­tels Kommentar!

Weitere Verweise

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.