Grandiose Fotografien von Obdachlosen aus Chicago

Die Menschen mögen obdachlos sein oder in sonstigen prekären Verhältnissen leben, doch das hindert sie nicht daran, sich durch die Fotografie künstlerisch auszudrücken. Jeden Dienstag nach einem Mittagessen (daher der Name After Supper Visions) ziehen sie mit ihren analogen oder digitalen Kameras, die ihnen durch die Catholic Charities der Erzdiozese von Chicago gestellt werden, los, um Chicago abzubilden. Danach werden von allen drei oder vier Bilder für die jährliche Ausstellung ausgewählt. Diese durchweg grandiosen Fotografien von Obdachlosen können Sie über die Website des Projekts After Supper Visions als Druck oder in Form von Karten oder dekorativen Gegenständen kaufen, wobei die Künstler/-innen direkt unterstützt werden. Ein Blick in die Galerien auch früherer Jahrgänge überzeugt: Es handelt sich durchwegs um wirklich grandiose Fotos!

Sehen Sie hier ein kurzes englischsprachiges Video über das Projekt:

Ronald M. Filkas

Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.