Der oder das Virus?

Fragezeichen

Alle Welt spricht der­zeit von einem Virus. Doch wie heißt es nun eigent­lich: der oder das Virus? Bei­des ist mög­lich, doch es gibt einen Unterschied!

Ein Virus ist der­zeit in aller Munde. Natür­lich und hof­fent­lich nur in über­tra­ge­nem Sinn! Doch heißt es nun der oder das Virus?

Die Herkunft von „Virus“

Das Wort stammt, Sie kön­nen es sich den­ken, aus dem Latei­ni­schen. Dort hat virus ein neu­tra­les Genus und die Bedeu­tung „Schleim, Gift, wider­wär­ti­ger Geruch“. Aller­dings hat das Wort dort keine Plu­ral­form. Diese in Form von vira taucht erst im Neu­la­tei­ni­schen auf. Sie bezieht sich jedoch nur auf die neu ent­stan­dene Bedeu­tung „kleins­tes [krank­heits­er­re­gen­des] Par­ti­kel, das sich nur in leben­dem Gewebe ent­wi­ckelt“, die bis heute ver­wen­det wird.

Der oder das Virus?

Mit eben­die­ser Bedeu­tung wurde das neu­trale Genus auch ins Deut­sche über­nom­men. Des­halb heißt es „das Virus“!

Wör­ter mir der Endung „-us“ wer­den jedoch meist mit Mas­ku­lina in Ver­bin­dung gebracht, wes­we­gen auch „der Virus“ gebräuch­lich ist. Nach­dem aller­dings Viren nicht nur Lebe­we­sen, son­dern auch Com­pu­ter befal­len, dif­fe­ren­zie­ren wir den Gebrauch des Genus: Im medi­zi­ni­schen Sinne ver­wen­det man „das Virus“, com­pu­ter­tech­nisch das eher umgangs­sprach­li­che „der Virus“.

Der Plural und der Genitiv von „Virus“?

Das Latei­ni­sche konnte sich bei der Plu­ral­bil­dung nicht durch­set­zen; hier hat sich die deut­sche Plu­ral­en­dung ein­ge­bür­gert, näm­lich „die Viren“. Doch wie bil­den wir nun den Geni­tiv: mit oder ohne Apo­stroph? „Des Virus“ oder „des Virus‘“?

Gene­rell ist der Apo­stroph, wenn es um Geni­tive geht, im Deut­schen den Per­so­nen­na­men vor­be­hal­ten. Mas­ku­line bzw. neu­trale Gat­tungs­wör­ter (Appel­la­tiva), die auf „-s“ enden, kön­nen den Geni­tiv auf zwei Arten bil­den. Nor­ma­ler­weise hän­gen sie „-es“ an:

das Haus – des Hau­ses, der Kuss – des Kusses.

Bei Fremd­wör­tern, die auf „-us“ enden, tun wir dies aller­dings nicht. Bei ihnen ent­spricht der Geni­tiv exakt dem Nomi­na­tiv. Rich­tig ist also:

Die Aus­wir­kun­gen des Virus sind noch nicht absehbar.

So, nun wis­sen Sie wenigs­tens, ob es der oder das Virus heißt, und ken­nen auch die kor­rekte Ver­wen­dung des Geni­tivs und des Apo­strophs. Blei­ben Sie gesund!

Siehe auch

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.