Außer Betrieb: alte Wörter

Im täglichen Sprachgebrauch kommen immer schneller neue Wörter hinzu. Andere hingegen sind längst vergessen oder auf dem „besten“ Weg dorthin: alte Wörter. Ein schon älterer Beitrag in der WELT zeigt: Wenn Sie diese Wörter kennen, sind Sie alt.

Um Blockwart ist es nicht schade. Und Wählscheibe und Bandsalat vermisst auch keiner. Aber warum sterben manche Begriffe aus, obwohl sie schön sind? Einer hat solche „Wörter außer Betrieb“ gesammelt.

heißt es in der Einleitung dieses Beitrags, der zwar schon vom 22. Mai 2015 datiert, den ich jedoch erst kürzlich zufällig entdeckt hatte. Erinnern Sie sich noch an alte Wörter? Welche kennen oder benutzen Sie sogar heute noch? Melden Sie sich mittels Kommentar!

Weitere Verweise

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.