Umfahren oder umfahren?

Falschfahrer-Schilder

Umfah­ren oder umfah­ren? Welch eine Frage, wer­den Sie wahr­schein­lich den­ken. Wel­cher Unter­schied soll zwi­schen zwei iden­ti­schen Wör­tern lie­gen? Nun, spre­chen Sie sie ein­mal laut aus!

Kom­men­tare bie­ten manch­mal Stoff für neue Bei­träge, wie hier bereits in „Fra­gen mit Prä­po­si­tion und was?“ gezeigt. In loser Folge wer­den wir hier auf wei­tere inter­es­sante Kom­men­tare ein­ge­hen, die unter den ent­spre­chen­den Bei­trä­gen nicht genug gewür­digt wur­den, etwa weil sie inhalt­lich und the­ma­tisch nicht zum eigent­lichen Thema des Bei­trags Bezug nahmen.

So wies mich Lese­rin Isa­belle in ihrem Kom­men­tar zu „Was­ser oder Wäs­ser, wann nehme ich was?“ dar­auf hin, dass es „Kurio­si­tä­ten“ in der deut­schen Spra­che gibt, die allein durch unter­schied­li­che Beto­nun­gen ent­ste­hen. Hier der ent­spre­chende Aus­zug aus ihrem Kommentar:

Es ist doch toll, dass man manch­mal auf Kurio­si­tä­ten in der eige­nen Spra­che stößt, die einem nie­mals auf­fal­len wür­den, wenn sie nicht jemand auf­zeigte. Neu­lich habe ich mich sehr amü­siert, als ich über den Unter­schied zwi­schen úmfah­ren u[nd] umfáh­ren las. Im Infi­ni­tiv sind die bei­den Wör­ter außer der leicht ande­ren Beto­nung fast völ­lig gleich, aber eins ist trenn­bar, das andere nicht, sie haben daher unter­schied­li­che Par­ti­zi­pien und das lus­tige [sic!] ist ja, dass sie das genaue Gegen­teil bedeu­ten … oh, Ent­schul­di­gung, sie [sic!] mein­ten ich soll das Hin­der­nis umfáh­ren, nicht úmfah­ren … hahahaha : )

Dar­auf, dass beide Wör­ter trotz unter­schied­li­cher Bedeu­tung trenn­bar sind, hatte ich sie bereits in mei­ner Ant­wort hin­ge­wie­sen, aber sehen Sie nun, dass es doch einen gro­ßen (!) Unter­schied zwi­schen umfah­ren und umfah­ren gibt?

Tja, deut­sche Spra­che, (manch­mal) schwere Spra­che! Andere Spra­chen haben für sol­che Fälle Akzente. Der Duden führt übri­gens beide Vari­an­ten auf, siehe die Duden-Suche nach „umfah­ren“.

Fal­len Ihnen wei­tere deut­sche Wör­ter ein, die durch andere Betonun­gen völ­lig andere Bedeu­tun­gen bekom­men? Nen­nen Sie doch wel­che in einem Kommentar!

(Bild­nach­weis Bei­trags­bild ganz oben: Pfatsch über Wiki­me­dia Com­mons, CC BY-SA 3.0)

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.