Klimahysterie: Unwort des Jahres 2019

Deleaturzeichen

Ges­tern wurde das Unwort des Jah­res bekannt­ge­ge­ben. Neben den beson­ders erwähn­ten Unwor­ten „Umvol­kung“ und „Ethik­mauer“ fiel die Wahl auf „Kli­ma­hys­te­rie“. Zur Begründung:

Mit dem Wort „Kli­ma­hys­te­rie“ wer­den Kli­ma­schutz­be­mü­hun­gen und die Kli­ma­schutz­be­we­gung dif­fa­miert und wich­tige Debat­ten zum Kli­ma­schutz dis­kre­di­tiert. […] Er patho­lo­gi­siert pau­schal das zuneh­mende Enga­ge­ment für den Kli­ma­schutz als eine Art kol­lek­ti­ver Psychose.

Hier die Pres­se­mit­tei­lung: Wahl des 29. „Unworts des Jah­res“ als PDF (205 kB). Siehe hier auch zu vori­gen Unwör­tern: „Anti-Abschiebe-Indus­trie: Unwort des Jah­res 2018“ und „Unwort des Jah­res 2017: alter­na­tive Fak­ten“ sowie „Miss­in­for­ma­tion Wort des Jah­res bei Dictionary.com“!)

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.