Werkzeug für die Rechtschreib- und Grammatikprüfung

Wer viel und öffent­lich schreibt, braucht ein Werk­zeug für die Recht­schreib- und Gram­ma­tik­prü­fung. Viele Pro­gramme, nicht nur zur Tex­ter­stel­lung, son­dern auch für E‑Mails und Brow­ser, bie­ten ein­fa­che Lösun­gen an. Diese beinhal­ten jedoch meis­tens allen­falls eine Recht­schreib­prü­fung. Ein neues Werk­zeug bie­tet mehr. 

Die in Tex­ter­stel­lungs- und ‑ver­ar­bei­tungs­pro­gram­men ein­ge­bau­ten Werk­zeuge für die Recht­schreib- und Gram­ma­tik­prü­fung bie­ten meist brauch­bare Lösun­gen an. Die für E‑Mail-Pro­gramme und Brow­ser zei­gen jedoch nur Recht­schreib­feh­ler. Doch wer viel und öffent­lich schreibt, braucht ein unab­hän­gi­ges Werk­zeug für die Recht­schreib- und Gram­ma­tik­prü­fung. Das Lan­gu­age­Tool bie­tet bei­des. Es gibt eine Online-Ver­sion direkt auf der Web­site, Erwei­te­run­gen für den Browser‑, für das E‑Mail-Pro­gramm oder für Google Docs, Micro­soft Word oder für Libre­Of­fice bzw. Open­Of­fice. Und das in einer kos­ten­lo­sen und in zwei kos­ten­pflich­ti­gen Versionen.

Getes­tet habe ich das Werk­zeug (noch) nicht, aber Sie dür­fen in den Kom­men­ta­ren gern eine Emp­feh­lung hin­ter­las­sen. Was alle Werk­zeuge jedoch nicht kön­nen: die Stil­prü­fung. Des­halb erset­zen sie nie die Arbeit eines Kor­rek­tors und Lek­tors!

(Gefun­den über „Recht­schreib- & Gram­ma­tik­prü­fung im Brow­ser mit Lan­gu­age­Tool“ bei perun.net)

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.