Die Kunst Logos zu gestalten

Mit Logos und den uner­wünsch­ten Neben­ef­fek­ten bei deren Gestal­tung haben wir uns hier schon beschäf­tigt; siehe „Spie­len Sie etwa mit (Ihren) Geni­ta­lien?“. Die Kunst Logos zu gestal­ten: ein Fund­stück im WWW beschäf­tigt sich mit ver­brei­te­ten Feh­lern und ein ande­res führt zu einer Ausstellung. 

Eines der Fund­stü­cke auf (oder im?) Design­TAXI von heute zeigt Ihnen „Fünf Feh­ler bei der Gestal­tung eines Logos“ (eng­lisch!), wobei wenigs­tens zwei davon vor allem auch für die Gestal­tung von Web­sites gel­ten soll­ten und eine davon für die von Drucksachen:

  • zu stark auf Far­ben bauen,
  • zu viele Schrif­ten benutzen.

Mehr mit der Geschichte der Kunst, Logos zu gestal­ten, beschäf­tigt sich im Museum für Kon­krete Kunst in Ingol­stadt die Aus­stel­lung „Logo. Die Kunst mit dem Zei­chen“, die am ver­gan­ge­nen Wochen­ende eröff­net wurde und noch bis zum 19. März 2017 dort zu sehen ist.

Bis heute liegt die Ver­bin­dung von Logos und der signal­haf­ten Male­rei in der Kon­kre­ten Kunst nahe. Erst­mals wird der Ver­bin­dung zwi­schen Kunst und Logo-Gestal­tung in einer Aus­stel­lung über­grei­fend seit den 1920er-Jah­ren nachgegangen.

heißt es dazu in der Ankündigung.

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.