ARD und ZDF nun auch in klarer Sprache

sprechblase

Was die Leichte Spra­che für Men­schen mit gerin­gen Lese­fä­hig­kei­ten ist, soll es auch für Men­schen mit Schwie­rig­kei­ten mit der Hör­ver­ständ­lich­keit geben. ARD und ZDF nun auch in kla­rer Sprache! 

ARD und ZDF nun auch in klarer Sprache

Die Leichte Spra­che soll Men­schen mit gerin­gen Lese­fä­hig­kei­ten ermög­li­chen, selbst­be­stimmt am gesell­schaft­li­chen Leben teil­zu­ha­ben. Ziel­grup­pen dafür sind Men­schen mit kogni­ti­ven Ein­schrän­kun­gen und funk­tio­nale Analpha­be­ten. Aber auch Per­so­nen mit gerin­gen Deutsch­kennt­nis­sen oder sol­che, deren Erst­spra­che nicht Deutsch ist, sol­len davon pro­fi­tie­ren. Ins­ge­samt also eine Ziel­gruppe, die rund 10 Mil­lio­nen Men­schen (!) umfasst. Viele Radio­pro­gramme haben bereits spe­zi­elle Sen­dun­gen für sie eingerichtet.

Neben die­sen gibt es aber auch Men­schen, die Schwie­rig­kei­ten mit der Hör­ver­ständ­lich­keit haben. Dazu zäh­len etwa ältere Men­schen oder sol­che, die über keine guten Laut­spre­cher ver­fü­gen. Des­halb sind die Ange­bote von ARD und ZDF nun auch in kla­rer Spra­che abruf­bar. Mit der Ein­füh­rung die­ses Ange­bots reagier­ten die Fern­seh­sen­der auf zuneh­mende Kri­tik, dass die Musik häu­fig zu laut sei und die Spra­che überlagere.

Tech­nisch rich­ten die Sen­der hier­für eine neue Ton­spur ein, auf der Hin­ter­grund­ge­räu­sche und Musik lei­ser aus­ge­spielt wer­den und so das gespro­chene Wort bes­ser ver­ständ­lich sein soll. Wei­tere Infor­ma­tio­nen bei DWDL.de: „ARD und ZDF mit zusätz­li­cher Ton­spur in ‚kla­rer Spra­che‘“.

Ab dem 1. Juni 2022 sen­den nicht nur das Erste in kla­rer Spra­che, son­dern auch des­sen regio­nale Fern­seh­pro­gramme wie der WDR, der NDR und RBB sowie das Zweite mit all sei­nen Spar­ten­sen­dern. Ich selbst habe das Ange­bot noch nicht aus­pro­biert, aber beschrei­ben Sie Ihre Erfah­run­gen damit gern in einem Kommentar!

(Nach­trag vom 23. Juli 2022: Inzwi­schen habe ich einen Bei­trag gefun­den, in dem genau erklärt wird, wie „klare Spra­che“ funk­tio­niert und wie Sie sie am Fern­se­her ein­stel­len: Süd­deut­sche Zei­tung: „Ein­stel­lung ‚Klare Spra­che‘ im Fern­se­hen: So geht es“ vom 15. Juni 2022, ein Gespräch mit dem ZDF-Tech­nik-Exper­ten Frank Luley.)

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.