In eigener Sache, die so eigen gar nicht ist

Daten­schüt­zer kla­gen immer wie­der über die Tei­len-Schalt­flä­chen, die inzwi­schen auf den meis­ten Sei­ten im WWW zu fin­den sind. Sie stel­len näm­lich unbe­merkt Kon­takt zu den Ser­vern der sozia­len Netz­werke her. Hier seit Kur­zem nicht mehr – dank einer Erwei­te­rung! Des­halb ein Wort in eige­ner Sache, die so eigen gar nicht ist.

Wei­ter­le­sen →

Von der Keilschrift zum Binärcode

Die vir­tu­elle Aus­stel­lung „Zei­chen – Bücher – Netze. Von der Keil­schrift zum Binär­code“ spannt einen zeit­li­chen Bogen von der Früh­ge­schichte bis heute und erzählt Kul­tur­ge­schichte aus dem Blick­win­kel von Schrift und Buch bis zur digi­ta­len Netzwelt:
Deut­sches Buch- und Schrift­mu­seum: „Zei­chen – Bücher – Netze“.

(Siehe auch „Von der Buche über Buch­sta­ben zum Buch“!)