Angst oder Furcht, was ist wann richtig?

Fragezeichen

Angst oder Furcht? Haben Sie beispielsweise Angst vor Spinnen oder Furcht vor ihnen? Versagensangst oder -furcht? Beides wird umgangssprachlich oft verwechselt bzw. synonym verwendet, doch ist das richtig so? Die Frage ist auch, ob Sie beispielsweise Psychologe sind, denn die wissen es besser.

Examensangst, Flugangst, Verlustangst usw.: Viele Menschen sind von Ängsten ge- und betroffen. Doch gibt es diese Ängste überhaupt? Wissenschaftler/-innen, die sich mit menschlichen Gefühlen beschäftigen, sind anderer Meinung.

Angst oder Frucht? Psychologen unterscheiden

Edvard Munch, 1893, The Scream, oil, tempera and pastel on cardboard, 91 x 73 cm, National Gallery of Norway
Furcht oder Angst? (Edvard Munch: The Sream, 1893/ Wikimedia Commons)
In den Wissenschaften, die sich mit menschlichen Gefühlen beschäftigen, vorrangig also in der Psychologie, gilt Angst per definitionem als eine Emotion, die unbegründet und somit nicht auf ein bestimmtes Objekt bezogen ist. Sobald aber etwas Konkretes im Spiel ist, seien es Spinnen, Flüge oder Prüfungen, sprechen Fachleute von Furcht.

Sie merken etwas?

Wir als Laien verwenden es gerade andersherum!

Laien verwechseln Angst und Furcht

Yakunchikova Fear
Angst oder Furcht? (Maria Yakunchikova: Fear, 1893–95/ Wikimedia Commons)
Wir sprechen von Spinnenangst, Flugangst, Prüfungsangst usw., haben doch aber in Wirklichkeit Furcht vor diesen Dingen. Woher kommt das? Nun, wir sind eben keine Fachleute!

In den Suchergebnissen im WWW finden sich kaum Beispiele für Zusammensetzungen mit „Furcht“, aber hunderte von Beispielen mit „Angst“. Zwar sind die Ehrfurcht bekannt, die Gottesfurcht, die Todesfurcht, was aber eher auf Respekt hindeutet, doch daneben dominieren vor allem die Todesangst und andere Zusammensetzungen mit „Angst“. Eine Spinnenfurcht, Flugfurcht oder Prüfungsfurcht sind so gut wie unbekannt.

Ähnlich verhält es sich übrigens mit der Ekstase und der Trance, die wir hier demnächst unterscheiden lernen wollen.

Angst oder Furcht? Sagen Sie es richtig!

Flugangst
Flugfurcht (AlNo/ Wikimedia Commons)
Auch wenn Sie, wie die die meisten Menschen auch, keine Psychologin resp. kein Psychologe sind, so sei wenigstens Ihnen doch die korrekte Anwendung von „Angst“ bzw. „Furcht“ empfohlen!

Vielleicht klingen dann Wörter wie „Flugfurcht“ und viele weitere eines Tages nicht mehr so seltsam.

Siehe auch

Ronald M. Filkas
Gelernter Schriftsetzer im Handsatz, Studium der Germanistik, zertifiziert abgeschlossene Fortbildungen „Web-Publishing Schwerpunkt DTP“ und Online-Redaktion, langjährige Erfahrungen als Schriftsetzer/ DTP-Fachkraft und als Korrektor und Lektor in Druckereien, Redaktionen und Verlagen. Mehr? Seite „Über mich“!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.